Fassadentechnik

JORDAHL® Einmörtelkonsolen JMK+

Für die nachträgliche Anbringung von Verblendmauerwerk an bestehenden Gebäuden stehen ...

Hersteller

JORDAHL GmbH

Produktbeschreibung

Zurück

Für die nachträgliche Anbringung von Verblendmauerwerk an bestehenden Gebäuden stehen JORDAHL® Einmörtelkonsolen in verschiedenen Ausführungen zur Verfügung. Die Konsolen werden mit Quellbeton eingemörtelt – in davor ins tragende Mauerwerk gebohrte, ausreichend tiefe Auflagertaschen. 

Vorteile:

  • Effizientes System für energetische, denkmalgerechte Altbaufassaden-Sanierung
  • Schnelle, wirtschaftliche Montage
  • Sicheres Tragen einer Aufmauerungshöhe von mehreren Metern (bis zu zwei Etagen)
  • Ermöglichen hohe Lasten auch bei wenig tragfähigem Untergrund
  • Als Eckausführung und mit Zwischenwinkel erhältlich
  • JMK+ N/NA/NU: zum Abfangen geschlossener Wandflächen
  • JMK+ P/PAR: für Normalwandbereiche/Randsituationen
  • JMK+ F/FAR: zum Abfangen sichtbarer/unsichtbarer Gebäudeöffnungen/ Außenecken
  • JMK+ E/EA: für Endbereiche, z.B. Innenecken
  • JMK+ NFT/NAFT: für Öffnungen, die mit Fertigteilstürzen abgefangen werden
  • Umfangreiches Zubehör 

Sonderlösungen:

Einmörtelkonsolen können individuell an bauliche Gegebenheiten angepasst werden. 

Material/Ausführungen:

Größere Materialeffizienz durch Einsatz von Edelstahl der Korrosionswiderstandsklasse III.

Lieferlängen/Lastgruppen:

Alle Einmörtelkonsolen sind in unterschiedlichen Laststufen erhältlich (3,5 und 7,0).

Software:

Zur Auswahl der optimalen Einmörtelkonsolen steht eine intuitiv bedienbare Bemessungs-Software zur Verfügung. Kostenloser Download auf www.jordahl.de.

Andere Kunden kauften auch:

Passendes JORDAHL® Zubehör (Zwischenwinkel, Luftschichtanker, Rollschichthalter, Gewindeschlaufen, Fertigteilhalter u.v.m.) sowie JORDAHL® Ankerschienen

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Cookies sind essentieller Bestandteil der Webseite und bereits integriert. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Cookies erlauben Weitere Informationen